Tierschutzverein Europa

Bayo
Portrait Name: Bayo
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
Ungefähres Geburtsdatum: 09.2015 (5 Jahre alt)
Ungefähre Größe: 60 cm
Aufenthaltsort: Perrunas en calma, Zaragoza

NAME: BAYO
GEBURTSDATUM: 01/09/2015
Geschlecht: Männlich
GRÖßE: 60 cm
RASSE: Mischling
HERKUNFT: Zaragoza (Perrunas en calma)
KRANKHEITEN: keine
KASTRATIERT: ja
MITTELMEERKRANKHEITEN: am 04/12/2020 negativ getestet (Leishmaniose, Filariose, Ehrlichiose und Anaplasmose).

Bayo ist ein unglaublich anhänglicher Hund. Er liebt es, mit Menschen zusammen zu sein, die ihm Zuwendung schenken. Für so einen menschenzugewandten Hund ist es besonders hart, im Tierheim zu warten. Mehr als vier Jahre war er im städtischen Tierheim, der Perrera, eingesperrt. Dort hatte er nicht einmal einen Namen. Man nannte ihn “el invisible”, den Unsichtbaren, weil niemand nach ihm fragte. Niemand wollte ihn jemals adoptieren. Niemand beachtete ihn, niemand hatte Interesse, etwas für ihn zu tun, um sein Leben zu ändern. Bayo war einfach unsichtbar. Und wahrscheinlich allein deshalb, weil er äußerlich durch nichts auffällt. Dafür kann er nichts, aber diese simple Tatsache hat sein gesamtes bisheriges Leben bestimmt. Die Helferinnen vom kleinen Verein Perrunas en calma hörten seine Geschichte und beschlossen, ihm zu helfen, damit sein Schicksal sich noch einmal wendet.

Bayo liebt alle Menschen, die er trifft und wirft sich einem sofort an den Hals. Dann wird man mit einer seiner berühmt berüchtigten „Umarmungen“ bestürmt. Wie ein Magnet klebt er dann an einem, als wolle er sich am liebsten nie wieder trennen. Er ist der Liebling der Pflegerinnen und hat das Herz von allen im Sturm erobert. Sogar der Sohn des Pensionsbesitzers versucht Zeit mit ihm zu verbringen und ihm Tricks beizubringen, weil er Bayo so mag.

Bayo ist ein aktiver, energiegeladener und lebhafter Hund. Er liebt es, zu rennen und spazieren zu gehen. Er hat eine gute Nase, die er gerne einsetzt, wenn er durch die Felder läuft. Man merkt ihm an, was für eine Freude er daran hat Spuren zu entdecken und endlich all diese Gerüche wieder zu erleben. Auf diesen Spaziergängen quillt Bayo über vor Energie und Lebenslust. Das Schwierige ist, ihn wieder im Zwinger zu lassen. Dann springt er an der Mauer hoch und will mit den Pflegerinnen zusammen sein.
Bayo ist gehorsam und reagiert bereits, wenn er gerufen wird. Er hat innerhalb von ein paar Tagen gelernt, mit Leine und Geschirr zu gehen. Er ist kontaktfreudig mit Hündinnen, mit Rüden kommt er eher weniger gut aus. Aber er kann gemeinsam mit seinen männlichen Artgenossen laufen, wenn sie ihn nicht weiter beachten, solange sie ihn nicht konfrontieren. Da er jetzt so lange allein gelebt hat und nicht richtig sozialisiert wurde, wissen wir nicht, ob seine Antipathie gegenüber Rüden nur eine Trainingssache ist oder bleibt.

Bayo will nur gefallen. Wir sind uns sicher, dass er die Familie, die ihm ein zu Hause schenkt mit seinem Charme erobern wird. Er hat bereits viel zu lange ohne Gesellschaft, Liebe oder Fürsorge gelebt. Jetzt ist es an der Zeit, dass der Satz Wirklichkeit wird, der uns so sehr gefällt: "Man sieht nur mit dem Herzen gut". Dass jemand endlich Bayo mit dem Herzen sieht und sein Leben für immer verändert. Denn wenn man ihn erst einmal kennt, ist es sehr schwer, diesem Blick und seiner lieben Art zu widerstehen.

Wenn Sie mehr über die Vermittlung von Bayo wissen möchten, dann wenden Sie sich gern an seine Vermittlerin Desiree Schmidt.


Bayo und Terra im Januar 2021

Frühere Videos von Bayo







Desiree Schmidt (Sprachen: Deutsch, Englisch)
Telefon: 06408 6020439
»